VERSCHOBEN, ABER FINDET STATT! 

Der neue Termin ist nun Sonntag, der 8. November 2020. Es geht dabei um Josef Strauss und seine Brüder. Josef wäre heuer 150 Jahre alt geworden, also Grund genug, sich dem begabtesten der Strauss-Brüder wieder einmal zu widmen.

Wir werden Polkas, Ouvertüren und Walzer darbieten, um Sie beschwingt in den Brunner Frühling (das war die Idee!) zu begleiten. Und bei den Arien wird das Orchester unsere Sopranistin Frolieb Stollwerck gefühlvoll begleiten.

Ein weiterer Beitrag im Programm stammt vom Komponisten und Pepis Freund Walter Leitner, eine humorvoll komponierte Fahrt mit der Geisterbahn. Dieses Stück hat Leitner allen Brunnern gewidmet. die dem Wiener Prater einen Besuch abstatten. Übrigens ist Walter Leitner den Brunnern nicht ganz unbekannt, denn vor 2 Jahren schon spielten wir ein Stück von ihm mit dem Titel „Auf, auf zur Waldmühle“, gewidmet dem „Herrn General-Musik-Dompteur Josef Bednarik und seiner Brunner Gebirgsjäger-Kapelle.